Foto Sumpfkalkptuz auftragen

Wie gestalten Sumpfkalk-Oberflächen wohngesunde Innenräume?

Sumpfkalk ist nicht gleich Sumpfkalk. Hier gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede auf dem Markt und einige Sumpfkalk-Produkte arbeiten sogar mit chemischen Zusätzen. Die hygienische Wirkung, Haltbarkeit und Optik unserer Sumpfkalk-Oberflächen sind in ihrer Ganzheitlichkeit heute unübertroffen.

Das KalkKind Sumpfkalk-System hat eine Vielzahl von positiven Wirkungsweisen:
•   Sumpfkalkputze und Naturkalk-Farbe besitzen eine natürliche Alkalität.
•   Dadurch haben die Sumpfkalk-Oberflächen eine desinfizierende und antibakterielle Wirkung.
•   Unsere Sumpfkalkputze sorgen für eine ausgewogene Luftfeuchtigkeit im Raum.
• KalkKind-Sumpfkalk besitzt die Eigenschaft, Feuchtigkeit rasch aufzunehmen und genauso schnell wieder abzugeben.
•   Mit seinen antiseptischen Eigenschaften bietet Sumpfkalk Keimen, Vieren und Bakterien kein überlebensfähiges Milieu.
•   Reine Sumpfkalkputze von KalkKind setzen keine Emissionen frei, die die Innenraumluft belasten.
•   Sumpfkalk neutralisiert die gesundheitsbelastenden Raumluftsäuren.
•   Er trägt zu einem gesunden, unbelasteten Innenraumklima bei.
•   Sumpfkalkputz ist ein Baustoff, der den Anspruch der Nachhaltigkeit im hohen Maß erfüllt.
•   Sumpfkalkputz von KalkKind ist zu 100 % ein rein natürlicher Baustoff.

Warum sollten Sie die Kalkkind-Produkte auf Ihren Wänden und Decken haben?

Unsere Naturkalk-Oberflächen sind frei von Kunststoff, Plastik und anderen chemischen Stoffen. Titandioxid ist bei uns nicht drin. Lösemittel, Konservierungsstoffe oder Chemikalien, die aus Erdöl hergestellt werden, verwenden wir nicht.

Wo nichts drin ist, da kommt auch nichts raus.

Deshalb sind unsere Oberflächenmaterialien emissionsfrei. Die Sumpfkalk-Produkte sind rein mineralisch. Selbst auf Zellulose verzichten wir. Alle KalkKind-Produkte entsprechen dem Anspruch einer rein veganen Zusammensetzung.
Wir sind ehrlich und legen alle Inhaltsstoffe offen. Sie haben ein Recht darauf zu wissen, was Sie sich in Ihr Zuhause holen. Deshalb sind alle Bestandteile der KalkKind-Produkte bis zum letzten Krümel angegeben. Die Volldeklaration ist für uns mehr als eine Selbstverständlichkeit.

Unsere Oberflächen sind nicht nur frei von gesundheitsschädlichen Stoffen, sondern sie können auch was! Das sind DIE Raumluftfilter für alle Innenräume.

Bei der Diffusion, wenn Wasserdampf in die Putzschicht aufgenommen wird, laufen diese Vorgänge ab. Manche würden es vereinfacht ausdrücken, indem sie formulieren: “Dann, wenn ihre Wände atmen“.

Die Sumpfkalk-Oberflächen nehmen ständig Luftfeuchtigkeit aus der Raumluft auf und geben sie wieder ab. Dabei werden gesundheitsbelastende Stoffe aus der Atemluft reduziert. Es werden hierbei aber auch Gerüche in der Raumluft neutralisiert und schneller abgebaut. Zudem werden Keime und Bakterien reduziert.

KalkKind-Oberflächen sind ein natürlicher Schutz vor Schimmelpilz. Aber nicht nur, weil sie über einen pH-Wert von 12,6 verfügen und damit hochalkalisch sind. Sondern auch, weil sie schnell zurücktrocknen, wenn sie Feuchtigkeit aufgenommen haben. Es sind eben keine wasserrückhaltende Mittel vorhanden wie Zellulose, Hydrophobierungsmittel oder hydraulische Zusätze. Und weil sie nur aus Mineralien bestehen, ist kein Nährboden für Schimmel vorhanden.

Das alles Behaupten wir nicht einfach, sondern dies wird durch mehrere Praxisstudien belegt. Sichern sie sich beste Raumlufthygiene und ein angenehmes, behagliches Raumklima, das auch vielen Allergikern guttut.
 
Die Sumpfkalk-Materialien sind Baustoffe, die im besten Sinne den Anspruch an Nachhaltigkeit und Dauerhaftigkeit erfüllen. Dies gilt nicht nur für die Oberflächen selbst, sondern auch für die Wirkung auf den Baukörper, indem sie eingesetzt werden.
 
Die Herstellung und der Einsatz von Baustoffen dürfen nicht krank machen und die Umwelt und das Klima zerstören.

Feuchtigkeitsregulierende, diffusionsoffene Oberflächen & gesunde Atemluft

Reine saubere Naturkalk-Putze stellen mit den Baustoffen aus Lehm die beste Alternative zu den konventionellen Materialien und Anstrichmitteln dar. Fast jeder hat heute den Wunsch nach feuchtigkeitsregulierenden, diffusionsoffenen Oberflächen, die nicht die Atemluft belasten. Die wenigsten Menschen wissen aber, dass man über die Oberflächen der Wände und Decken die Atemluftqualität entscheidend verbessern kann.
 
Wer nach „atmende Wände“ sucht und wohngesund leben möchte, ist bei KalkKind sicher aufgehoben. Unsere mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Forschung, Produktentwicklung, Herstellung und Verarbeitung von reinen Naturkalk-Materialien steckt in jedem Eimer Sumpfkalk, den wir in höchster Premiumqualität und mit einer gehörigen Portion Leidenschaft anbieten.
 

Sumpfkalk-Oberflächen verbessern die Raumluftqualität und helfen damit gesundheitlich sensitiven Menschen, Allergikern, chronisch Kranken und gesunden Menschen, die einfach fit bleiben wollen.

Entwickelt wurde das KalkKind Sumpfkalk-System, um über die Oberflächen der Wände und Decken Innenräume dauerhaft schimmelfrei zu machen und dabei die Raumlufthygiene optimal zu gestalten. Denn es ist erwiesen, dass die ersten Millimeter der Raumumschließungsflächen das Innenraumklima sowohl feuchtetechnisch als auch raumlufthygienisch maßgebend bestimmen.

Praxisstudien belegen was wir behaupten: Die "KLIMABOX"

Bereits 2007 wurde eine erste Praxisstudie in einem neu errichteten Holzständerhaus in Dannstadt-Schauernheim durchgeführt.

Messtechnisch wurde die Praxisstudie durch das Labor Competenza GmbH in Fürth bei Nürnberg begleitet. Die Messproben wurden von der SGS Institut Fresenius GmbH (akkreditiert nach DIN IEC ISO 17025) analysiert. Unterstützt wurde die Studie vom Land Baden-Württemberg.

Die Praxisstudie belegt eindrucksvoll, dass der Sumpfkalk-Wohlfühlputz Risikostoffe in der Raumluft reduziert. Die Summe der flüchtigen Lösemittel konnten durch Aufbringung des Sumpfkalk-Wohlfühlputzes um 90 % reduziert werden.

2010 wurden diese Ergebnisse in einer weiteren Messstudie bestätigt. In einem eigens für die Studie angefertigten Versuchsgebäude, das den Arbeitstitel “KLIMABOX“ trug, wurde über mehrere Monate lang untersucht, welche Auswirkungen die verschiedenen Oberflächenbeschichtungen Naturholz, Schelllack, Lehm und der Sumpfkalk-Wohlfühlputz auf emittierende Innenraumschadstoffe haben.

Der Initiator dieser Messstudie war das Institut für Qualitätsmanagement und Umfeldhygiene IQUH aus Weikersheim. Gefördert wurde die Studie von der FNR e.V – Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe, Projektträger des BMELV – Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Die Projektstudie setzt das Konzept für den zukunftsorientierten Holzbau im Modellversuch um. Am Ende der Studie konnte als besonders nachhaltige und Raumluft verbessernde Endbeschichtung der Sumpfkalk-Wohlfühlputz empfohlen werden.

Er trägt das Prädikat eines „Best-Practice-Materials“ für den Holz- und Massivbau.

Einen Kommentar hinterlassen

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp

Immer informiert bleiben mit dem Newsletter von KalkKind!